top of page
Open Call

studio sauna + Notgalerie: Donauplatte Utopie Architektur OPEN CALL 2024

Abstract
OPENCALL_2_NEWS.jpg
Plakat_s.jpg

​Die Notgalerie wurde transformiert, versetzt, in ihre Einzelteile zerlegt und wieder zusammengefügt. In der Donaustadt gestrandet, sucht die unter den Relikten aufgespannte Plattform ein neues Programm!

 

Eure Beiträge werden so nicht nur Teil der acht Jahre langen Transformation der Notgalerie, sondern auch ein wichtiger Kulturstandort der Donaustadt. Wiens größter Bezirk birgt trotz seiner Fläche bisher kaum Ausstellungsräume für Kunstschaffende und Kreative. Zwischen den vergangenen Utopien großer Museen und neuer Ideen soll im kleinen Maßstab eine neue Utopie, ein Begegnungsort auf Augenhöhe geschaffen werden.

2023 wurden in Wien Künstler*innen eingeladen, aus den originalen, 8 Meter langen Dachbindern der alten Notgalerie eine Skulptur mitzuentwickeln. ​

 

studio sauna, ein junges Wiener Kollektiv mit Schwerpunkt auf architektonische und kunstlerische Diskurse, setzte diese Idee um und hatte dabei den Fokus, einen neuen Raum fur Kunst und Kultur im stadtischen Umfeld aufzuspannen.

! Die Idee der Utopie soll auch für diesen Open Call als Ausgangspunkt gelten. Gesucht werden künstlerische Arbeiten, die den Standort für einen kurzen Zeitraum beleben und eine kulturelle Plattform in der Donaustadt aktivieren. Dabei ist den Kunstschaffenden überlassen, welche programmatische oder räumliche Übersetzung sie für die Utopie findet.

Was wir suchen
image5.jpg

→ Künstler*innen verschiedener Sparten und Medien, die durch eine Intervention, ein Happening oder eine Performance, die Idee der Notgalerie aufgreifen und weitertragen wollen. Die Idee der Notgalerie bedeutet hier die Ambivalenz eines Körpers (eines Objekts) als Repräsentant von Geschichte und Identität, der dabei aber gleichzeitig wie eine leere Schale mit neuen Inhalten gefüllt und interpretiert werden kann.

 

→ Ideen zur kollektiven Umsetzung und zur Bespielung des Ortes

 

→ Künstlerische Beiträge im Außenraum

 

→ Künstler*innen, die sich mit Fragestellungen, Problemen oder Potentialen der Thematik der Notgalerie als Nische auseinandersetzen

 

→ Arbeiten, die sich mit der Thematik der Utopie befassen

 

→ Interdisziplinäre Arbeiten, die Kooperationen mit Besucher*innen, Bewohner*innen eingehen

Wir suchen

 

 eventartige Eröffnungen, Kunst im öffentlichen Raum oder Aktionen, die sich über Kochabende, Lesungen oder Konzerte bis hin zu Performances spannen können. Es können einzelne Positionen, aber auch Gruppenkonzepte eingereicht werden.

Downloads

Submission period over

Für Einreichungen oder Fragen:

office@studio-sauna.com

Alle weiteren Infos zur Bewerbung, Budgetierung, zu Konditionen und zum Lageplan bitte in den PDF-Downloads beachten!

Infoveranstaltung
OPENCALL_Info_s2_NEWS.jpg

 Im Rahmen der

 

 

Infoveranstaltung

 

sind interessierte Künstler* innen eingeladen, Fragen zu Projekt Details zu stellen, oder auch, um das grundsätzliche Konzept, das an diesem Abend vorgestellt wird, zu erfahren.

WEG_von_U1.jpg

Projektstandort

DC Wohnbau, 1220 Wien

Donauplatte Utopie Architektur

 

Hosted by Notgalerie (Reinhold Zisser)

 

/ studio-itzo (Rainer Stadlbauer)

 

/ studio sauna (Jan Aimé Fräulin / David Degasper / Paula Hattenkerl / Alice Hoffmann / Clara Rummer / Sebastian Seib / Julia Wiesiollek)

bottom of page